Schulpastoral

MEINS wird DEINS!!!

Am 11.NOVEMBER 2022 erinnert uns die Legende vom HEILIGEN MARTIN, der seinen Mantel mit dem Bettler teilte, daran, dass auch wir hier und heute aufgefordert sind, hinzuschauen wo Not herrscht und diese im Rahmen unserer Möglichkeiten zu lindern. 

Dazu lud dieses Jahr die Aktion „Meins wird Deins“ ein. Zum Laternenumzug an der Eduard-Mörike-Schule brachten Eltern und Kinder einzelne gut erhaltene Kleidungsstücke mit. Durch die gute Resonanz und Beteiligung der Schulgemeinschaft war es möglich, dass die Lehrerinnen der EMS ganze 5 Kartons befüllen und an die Aktion Hoffnung schicken konnten. Mit dem Erlös, der durch den Verkauf der Kleidung erwirtschaftet wird, können Kinder und Familien in Not wertvolle Hilfe und Unterstützung erfahren.

DANKE allen, die mit ihrer Kleiderspende ein Zeichen für Solidarität gesetzt haben!

A.Elsasser-Kotitschke
(Schulpastoral) 

Gebet zu Erntedank

Erntedank feiern mit Kindern weltweit BROT FÜR DIE WELT

Lieber Gott,

wenn ich in einem Garten bin sehe ich,

wie wunderschön du alles für uns Menschen gemacht hast.

Blumen und Kräuter, Gemüse und Obst, wie unterschiedlich alles aussieht und was für tolle Farben und Formen alles hat.

Ich merke, dass mich das fröhlich und zufrieden macht, lieber Gott. Und dafür sage ich dir heute Dankeschön!

Unser Gottesdienst zum Schuljahres-abschluss

„Die Erde ist kostbar …

und es liegt an uns, achtsam mit ihr umzugehen und sie zu schützen.“

 So oder ähnlich könnte die Quintessenz aus diesem Schuljahr, in dem sich die ganze Schule intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt hat, lauten. Dabei haben wir als große und kleine ChristInnen einen ganz besonderen Auftrag. Ist doch unsere Erde, mit allem was lebt und atmet, ein Geschenk Gottes.

Und so versammelten sich am letzten Schultag vor den Sommerferien alle SchülerInnen und LehrerInnen, interessierte Eltern und Großeltern der Eduard-Mörike-Schule unter freiem Himmel, um gemeinsam mit dem Pastoralreferenten Uwe Ludwig Gottesdienst zu feiern. 

Was passiert mit unserer wunderschönen Insel mitten im Meer, wenn wir immer nur nehmen? Das mussten die Mäuse rund um die Felsmaus Mats am eigenen Leib erfahren und spüren. Mit einem szenischen Spiel führten die 3.KlässlerInnen noch einmal hinein in das diesjährige Atelier-Thema Nachhaltigkeit.

In der gemeinsamen Feier kam der Dank für Gottes Schöpfung in Lied, Gebet und selbst gestalteten Bildern der 2.KlässlerInnen zum Ausdruck. In den Fürbitten, die die ViertklässlerInnen formulierten, wurde deutlich, wie wunderbar aber auch verletzlich unser Ökosystem ist und dass es auf uns alle ankommt, achtsam damit und miteinander umzugehen. 

Am Ende des Gottesdienstes wurde allen ViertklässlerInnen, für die die Schulzeit an der Eduard-Mörike-Schule nun endet, ganz persönlich durch Frau Kunkel und Herrn Ludwig der Segen Gottes für ihren weiteren Lebensweg zugesprochen. 

„Mögen die Wege sich weiten, auf denen ihr nun weiterzieht, mögen sie sicher euch leiten, dorthin wonach ihr euch sehnt. Möge die Liebe euch immer weitertragen und möge das Licht durch eure Herzen strahlen.“

Mit diesem Lied und dem Segen für alle Mitfeiernden der Schulgemeinschaft fand der diesjährige Schulgottesdienst seinen Abschluss.

Ausstellung:
Echt Klasse!

Vom 25.03.2022 bis 01.04.2022 machte die Wanderausstellung für Grundschulen „Echt Klasse!“ des Kinderschutz-Zentrums Ulm/Neu-Ulm an der Eduard-Mörike-Schule Halt.

Nach dem Elternabend und einer Fortbildung für die Lehrkräfte durch den Kinderschutzbund konnten die Kinder der Eduard-Mörike-Schule und der Gustav-Leube-Schule gruppenweise die Ausstellung besuchen, die durch hochwertige Materialien und sehr gut konzipierte Stationen bestach. Schnell fanden die Kinder zu einer konzentrierten und intensiven Auseinandersetzung mit den verschiedenen Themenschwerpunkten.

Besonders viel Gefallen fanden die Kinder an den Stationen “Ich darf Nein-sagen!“ und „Ich vertraue meinem Gefühl!“.

Herzlichen Dank, den Eltern die beim Transport und Aufbau halfen und/oder ihr Interesse am Elternabend bekundeten. Vielen Dank auch der Diözese Rottenburg, die das Projekt finanziell unterstützte und an die Lehrkräfte sowie Schwester Marlies für die intensive Teilnahme an der Lehrkräftefortbildung. 

Singstunde im Seniorenzentrum Blaustein

36 Kinder der Eduard-Mörike-Schule machten sich am Mittwoch, den 21.06.23 auf den Weg zum Seniorenzentrum Blaustein, um für die Bewohner zu singen. 

Frau Fränken führte mit dem Chor der Klassen 2 unter anderem ein mehrsprachiges Begrüßungslied und ein Jahreszeitenlied auf. Bei dem Volkslied „Alle Vögel sind schon da“ stimmte das Publikum textsicher mit ein. Die Klasse 3b führte unter der Leitung von Musiklehrerin Frau Wiedmann den Blumen Rock´n´Roll und ein Lied über Vampire auf. Ein Weltraumlied begleiteten die Kinder sogar selbst mit Instrumenten. Sicher und mit viel Schwung trugen die Kinder ihre Lieder vor und sowohl im Publikum als auch bei den Akteuren waren im Takt wippende Füße und lachende Augen zu entdecken. Mit dem Kanon „Froh zu sein bedarf es wenig…“, den Jung und Alt gemeinsam sangen, beendeten die EMS-Kinder ihren Besuch. „Wir kommen gern mal wieder zu Euch!“ „Das hat Spaß gemacht!“ … denn froh zu sein bedarf es wirklich nicht viel. 

Wir bedanken uns bei Frau Elsasser-Kotitschke von der Schulpastoral für die Idee und Planung dieses kleinen Ausflugs. Ebenso danken wir der Heimleitung der Seniorenresidenz Blaustein und freuen uns auf ein Wiedersehen. 

Segensfeier für unsere Viertklässler

MEINS WIRD DEINS – Jeder kann St. Martin sein.

Die Kleiderteilaktion „Meins wird Deins“ von Aktion Hoffnung und Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ geht in die nächste Runde! Bundesweit beteiligen sich zahlreiche Kitas, Schulen und Pfarrgemeinden an der Aktion. Auch wir sind dabei und bitten um Ihre und Eure Unterstützung. Heute unterstützen die Organisatoren Projekte im Amazonasgebiet, die den Schutz und Erhalt des Lebensraumes zum Ziel haben.

An der Aktion „Meins wird deins“ zu St.Martin beteiligten sich im letzten Jahr viele Familien und KollegInnen unserer Schule; so dass wir am Ende 5 große Kartons an die „Aktion Hoffnung“ schicken konnten.

Um den Aspekt des nachhaltigen Teilens und noch stärker hervorzuheben folgende Neuerung: Jedes Kind ist eingeladen, 1 möglichst gut erhaltenes Kleidungsstück das nicht mehr getragen wird, mitzubringen und mit einer Notiz zu versehen.

Sankt Martins-Aktion

„Meins wird deins“ – wenn Kleider Geschichten erzählen können!

Danke an alle Familien, die sich an der diesjährigen Aktion beteiligt haben! Die Kleidungsstücke und viele andere berührende Geschichten, die die EMS-Kinder mit ihren Kleidungsstücken verbinden, sind inzwischen mit der Post auf dem Weg ins „Ein Welt Zentrum“ Ettringen und gehen von dort aus an die Vinty´s-Shops der Aktion Hoffnung in Augsburg und Nürnberg. Teilen wie Sankt Martin – die Geschichte Eurer Kleider kann weiter gehen!

A.Elsasser-Kotitschke (Schulpastoral)

Einige Geschichten, die die Kinder zu ihren gespendeten Kleidern geschrieben haben:

„Weil ich Rennautos liebe und mir das T-Shirt inzwischen zu klein ist, möchte ich es weitergeben.“     

„Diesen Rock habe ich bei meiner Einschulung getragen.“

„Das war meine Lieblingsmütze.“

„Freude von uns haben diese Jacke vor neun Jahren gekauft. Dann hat sie mein kleiner Bruder bekommen. Nun ist sie ihm zu klein. Wir brauchen sie nicht mehr. Nun soll es jemand anders bekommen.“

                          

Adventsgärtlein

„In der dunklen Nacht ist ein Stern erwacht.

Leuchtet hell am Himmelszelt, schenkt sein Licht der ganzen Welt.

In der dunklen Nacht ist ein Stern erwacht.“

Am Donnerstag den 30.11.23 durften die SchülerInnen und LehrerInnen der Eduard-Mörike-Eintauchen in geschäftiges buntes Treiben bei Bastel- und Backaktionen und ruhige Momente der Stille und des Lauschens erleben.

Schon am Vortag hatten fleißige DrittklässlerInnen mit Frau Junginger (Schulsozialarbeit) und Frau Elsasser-Kotitschke (Schulpastoral) den Raum der Stille mit einer großen Reisigspirale ausgelegt und für jedes Kind ein Apfellicht vorbereitet. Im Laufe des Donnerstags und Freitags waren alle Klassen eingeladen, in die Stille zu lauschen und mit ihrem Apfellicht den Weg zum Weihnachtslicht entlang der Reisigspirale zu erhellen. Eine schöne Einstimmung in die Adventszeit!

Ein großes Dankeschön an Familie Dillmann für das Fichtenreisig und Frau Lampert für das Organisieren der Äpfel!

Sternsinger

Die Sternsinger waren am Dienstag, den 09.01.2024 bei uns im Haus, um die Schule zu segnen. Auch Sie können einen digitalen Segen über folgenden Link erhalten.